Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks
Codept / BEUMER Group

8-stelliges Investment: Codept's Logistik Plattform – BEUMER Group investiert

Codept und die BEUMER Group verstärken ihre strategische Partnerschaft. Über den Company Builder Beam erwirbt die BEUMER Group die Anteilsmehrheit an Codept. Mit dem 8-stelligen Investment kann Codept seine Logistik-Plattform kraftvoll und nachhaltig am Markt etablieren, schneller skalieren und um neue Features erweitern.

Harley-Davidson

Kolja Rebstock übernimmt Führungsposition bei Harley-Davidson

Zu Beginn des Jahres 2021 begrüßt Harley-Davidson einen neuen Mitarbeiter: Kolja Rebstock wurde zum Regional Vice President EMEA (Europa, Naher Osten und Afrika) und Managing Director der DACH-Region (Deutschland, Österreich und Schweiz) ernannt.

BPW Bergische Achsen KG

Digitales Gipfeltreffen zum klimafreundlichen Transport: BPW begrüßt neue Investitionssicherheit für Spediteure

Die BPW Bergische Achsen KG begrüßt das Konzept des Bundesverkehrsministeriums zur Förderung des klimafreundlichen Transports. Die tonnageneutrale Förderzusage von bis zu 80% der Fahrzeugmehrkosten schafft nicht nur Investitions- und Planungssicherheit für Speditionen, sondern auch für die Fahrzeugindustrie: Dies ermöglicht BPW, noch 2021 gemeinsam mit Partnern einen elektrischen 7,5 Tonner auf den Markt zu bringen.

QUIXX - Repair it. Yourself! E.V.I. GmbH

Cars & Kitchens - Das QUIXX Metall Restaurations-Set sorgt für blitzblanke Oberflächen

So manche Küche kostet heute so viel wie ein Supersportwagen, wobei die jeweils teuersten Exemplare in siebenstellige Regionen abdriften. Parallelen lassen sich jedoch nicht nur bei der Preisgestaltung, sondern auch bei der richtigen Pflege ziehen. Und das gilt für günstige und teure Küchen, neue wie alte gleichermaßen. So macht sich das ursprünglich für die Fahrzeugaufbereitung entwickelte QUIXX Metall Restaurations-Set auch bei Spülbecken, Kochgeschirr und Besteck aus Edelstahl nützlich. Feine Kratzer sowie hartnäckiger und eingebrannter Schmutz können mit diesem Produkt für die Behandlung blanker, unlackierter Metalle ganz easy entfernt werden.

Jochen Scharf Gruppe

Fränkische Jochen Scharf Gruppe wechselt zur Buchhaltungssoftware fimox

Die in der Metropolregion Nürnberg tätige Jochen Scharf Gruppe setzt in Zukunft auf die Buchhaltungslösung fimox. Die mittelständische Unternehmensgruppe, die als aktuell größter KIA-Händler in Deutschland unter anderem drei KIA-Autohäuser betreibt, will mit fimox ihre Buchhaltung vor allem beschleunigen. Zudem soll fimox die Kosten- und Finanzplanung vereinfachen, etwa bei der Vorabkalkulation von Verkaufsaktionen. Die fimox Software GmbH ist ein Tochterunternehmen der GUS Group und seit 1985 auf Buchhaltungssoftware und -services spezialisiert.

NOVITEC

NOVITEC Performance-Feinschliff für das straßenzugelassene Rennauto McLaren 620R

Mit dem McLaren 570S GT4 schuf McLaren einen Rennwagen, der seit 2017 rund um den Globus zu den erfolgreichsten Fahrzeugen bei GT4 Rennen gehört. Mit dem 620R wurde 2020 ein straßenzugelassener Ableger in einer limitierten Auflage von nur 225 Sportwagen produziert. Um die Racing-DNA dieses Leichtbau-Sondermodells noch mehr zu betonen, entwickelte NOVITEC ein ausgefeiltes Performance-Programm, in dessen Fokus mehr Leistung und ein weiter optimiertes Handling stehen.

PIRELLI DEUTSCHLAND GmbH

PIRELLI ALS WELTWEIT FÜHREND IM SEKTOR AUTOMOBILE & KOMPONENTEN DER DOW JONES NACHHALTIGKEITSINDIZES BESTÄTIGT

Pirelli wurde in den Indizes Dow Jones Sustainability World und Europe als weltweit führendes Unternehmen im Bereich Nachhaltigkeit im Sektor Automobile und Komponenten bestätigt. Dies ist das Ergebnis der jährlichen Überprüfung der Indizes, die der amerikanische Finanzkonzern S&P Global von den Experten von SAM durchführen lässt.

AISCI Ident GmbH

AISCI Ident und Arvato Systems kooperieren, um Prozesse in Logistik und Lager zu vereinfachen

Die AISCI Ident GmbH und Arvato Systems arbeiten zusammen, um Abläufe in Logistik und Lager noch einfacher und smarter zu machen, zum Beispiel bei der Kommissionierung. Arvato Systems liefert mit der Logistik-Plattform „platbricks“ die intelligente Software, mit der Unternehmen weniger wertschöpfende Tätigkeiten, zum Beispiel die Arbeit mit Listen auf Papier, digitalisieren können. Passend dazu liefert die AISCI Ident GmbH die entsprechenden Mobilcomputer mit Scanfunktion. Auf diese Art bündeln die Kooperationspartner ihre Kompetenzen und bieten ihren gemeinsamen Kunden eine maßgeschneiderte und erprobte Komplettlösung.

Eckpunkte Kommunikation GmbH

Alternativlose Elektromobilität?

Mannheim, im November 2020. Unverständnis hat eine Presseveröffentlichung des Bundesverband eMobilität (BEM) beim Bundesverband Fuhrparkmanagement (BVF) ausgelöst, der Unternehmen und deren Fuhrpark- und Mobilitätsmanager/innen vertritt. Der BEM (Slogan: 11 Jahre erfolgreich mit dem BEM) analysierte die Zulassungszahlen nach Betriebsart und kam zu dem Schluss, dass die Zahlen für Vollelektrische Fahrzeuge und Hybride zu weit hinter den Erwartungen seiner Mitglieder (Unternehmen, Institutionen, Wissenschaftlern und Anwendern aus dem Bereich der Elektromobilität) zurückbleibt. Conclusio: „BEM spricht sich gegen Technologie-Offenheit im Pkw-Bereich aus“. Schon im Mai wurde vom BEM – ebenfalls sehr weit weg von Lebensrealitäten – die komplette Abschaffung von Verbrennern gefordert. (siehe Stellungnahme des BVF von Mai 2020).

Yokohama Reifen GmbH

YOKOHAMA setzt auf KI und das Internet der Dinge

In wenig erforschten Gebieten mit geringer Informationsdichte finden sich Menschen oft besser zurecht. Geht es allerdings darum, große Datenmengen zu verarbeiten und Schlüsse daraus zu ziehen, liegen die Trümpfe beim Kollegen Computer. Diese beiden Aspekte verbindet Reifenhersteller YOKOHAMA in einem neuen KI-Konzept namens HAICoLab*. Die zugehörige Strategie sieht dabei vor, die Stärken von Mensch und Maschine so zu bündeln, dass sie sich optimal ergänzen. Konkret heißt das, dass Menschen zuvor hypothetische Szenarien entwickeln und den Rahmen abstecken, um dann mit „Maschinenhilfe“ Prognosen zu erstellen sowie Recherchen und Analysen durchzuführen. Ziel ist es, innovative Prozesse, Produkte und Dienstleistungen anzustoßen. Im nächsten Schritt tritt die KI in Aktion: Sie verarbeitet sowohl in Echtzeit, zum Beispiel aus dem Internet der Dinge, generierte als auch virtuelle Daten aus Simulationen. Damit die zugrundeliegenden Hypothesen möglichst vorurteilsfrei formuliert werden, bedient sich YOKOHAMA Erkenntnissen der Verhaltenspsychologie und -ökonomie. So will man „Denkbarrieren“ einreißen und möglichst frei in alle Richtungen forschen.

TOP